• Patrick

PHOENIX: RESIDENT EVIL 9

Mein Skript zu Resident Evil 9 | Das wünsche ich mir vom nächsten Resi-Game!


Resident Evil IX wird nicht nur der abschließende Teil der Winters Trilogie, sondern auch der Abschluss der nummerierten Resident Evil Reihe und der Schlussstrich unter allem, was Resi-Fans bis dato kannten. Ich habe mein Skript in drei Parts gesplittet.


ÜBRIGENS: Auf unseren YouTube Kanal findest du unter anderem Videos zum Thema 'Resident Evil IX'! Klicke HIER!



Part 1 beginnt genau dort, wo Resident Evil Village endete: Chris (51) fliegt nach den Vorfällen im Village in das europäische HQ der B.S.A.A. um diese mit den im Kampf eingesetzten B-O.W.'s zu konfrontieren. Chris erfährt, dass es sich nicht nur um einfache, willenlose B.O.W.'s handelt, sondern um sogenannte B.O.E.M.'s (Bio-Organic Enhanced Mercenaries) und das eine alte Bekannte an der Entwicklung mitgeholfen habe: Jill Valentine (50). Jill ist eine von sehr wenigen Menschen, die eine T-Virus Infektion überlebt haben und eine Teilimmunität aufgebaut haben. Sie erklärt Chris, dass sie und viele andere den Kampf gegen den Bioterrorismus nun seit über 25 Jahren führen und es sei nach wie vor ein Katz und Maus Spiel. Um den Bioterrorismus endgültig zu besiegen, müsse man anfangen andere Geschütze aufzufahren. Chris schmeckt das alles natürlich nicht, aber er vertraut seiner alten Partnerin.



Part 2: Wir haben einen Zeitsprung von ca. 2-3 Jahren und steigen mit der Post Credit Scene aus Villiage ein, in der Rose das Grab ihres Vaters besucht. Sie wird von einem B.S.A.A.-Agenten abgeholt, da es einen Auftrag für sie gibt. Chris, Jill, Rose und Mia sind eine Art Spezialeinheit der B.S.A.A.


Über Audiologs, Zeitungsausschnitten und Gespräche erhält der Spieler ein wenig Exposition:

  • Chris hat sich gemeinsam mit Mia um Rose gekümmert, sie großgezogen und ihr einige Kampftechniken beigebracht.

  • Mia ist an den Folgen der Molded Infection erkrankt und sitzt mittlerweile im Rollstuhl. Rose weiß, dass ihre Mutter für The Connections gearbeitet hat und versucht durch die Mitarbeit bei der B.S.A.A. die Fehler ihrer Mutter auszugleichen.

  • The Connections ist aktuell der größte Lieferant für B.O.W.s und arbeitet derzeit, laut Insider Informationen, an etwas Neuem.

  • Wie bereits in Village angedeutet, ist der Alterungsprozess von Rose erhöht.

Chris, Jill & Rose befinden sich in einem Briefing mit einem Dutzend anderer B.S.A.A. Agenten. Jill verkündet die Infos des unbekannten Informanten. Angeblich arbeitet The Connections an einem geheimen Projekt namens PHOENIX. Man habe der B.S.A.A. glaubwürdige Fotos und einen Standort zugespielt, an dem The Connections außerdem mit B.O.W.'s experimentiert, Manöver erprobt und Kampfdaten sammelt. Chris schaut sich die Bilder an, überlegt und fragt: "Und wo ist dieser Standort?" Jill hält inne, blickt zu Chris und sagt: "Raccoon City!".


Außerhalb der Stadtgrenze von Raccoon City errichtet die B.S.A.A. ein Basislager und entsendet zwei Spähtrupps an B.O.E.M.'s zur Aufklärung, doch bereits nach wenigen Stunden unterbricht der Kontakt. Jill & Chris wollte sich auf den Weg in die Ruinen machen, um ihr Team und The Connections ausfindig zu machen. Rose hält Chris am Arm fest und bittet ihn sie begleiten zu dürfen, aber Chis verneint ihre Bitte. "Das ist viel zu riskant, wir haben keine Ahnung, was da draußen auf uns wartet..." "Aber du weißt ganz genau, dass ich helfen kann!" "Rose, bitte..." Chris sieht sie eindringlich an und läuft an ihr vorbei. Im davongehen dreht er sich nochmal um und ruft ihr mit einem Schmunzeln zu "Und mach ja keine Dummheiten!".

Chris hofft, dass The Connections ein Mittel gegen den schnellen Alterungsprozess von Rose hat, da dieser, ähnlich wie es bei Eveline war, nur noch wenige Jahre bleiben würden. Jill und Chris machen sich auf dem Weg und betreten die Ruinen von Raccoon City. Als sie einen Abhang hinabsteigen, hören sie ein markerschütterndes Brüllen und sehen in der Ferne, wie eine riesige Kreatur, die mit großen, fledermausartigen Schwingen emporsteigt.


Und hier beginnt der Hauptteil des Games. Im Team kämpfen sich Jill & Chris durch die Ruinen der Stadt. Der Hauptgegnertyp sind verschiedene Formen von Molded. Munitions- & Waffennachschub erhalten sie u.a. durch die Transportkisten der vorangegangenen B.O.E.M.'s. Sie folgen der Spur ihrer Kameraden und versuchten herauszufinden wo sich The Connections aufhält und was genau sie im Schilde führen.

In einem zerstörten Truck, der als mobiles Labor für The Connections diente, finden Jill und Chris in den GPS Daten einen Hinweis darauf, dass dieser auf dem Weg zum alten Spencer Anwesen außerhalb der Stadt war. Außerdem findet Jill einen Koffer mit der Aufschrift "E-Necrotoxin". Sie nimmt eine der Spritzen heraus und verstaut sie in einer ihrer Gürteltaschen. Und so machen sich sie beiden auf den Weg zum Raccoon Forrest.

Jill und Chris stehen vor den Trümmern des alten Spencer Mansion. Auf dem Vorhof stehen dutzende, militärisch anmutende Boxen, ein schwarzer Truck und etwas weiter weg stehen zwei Helikopter. Jill gibt über Funk durch: "Sind jetzt am Zielort. Beginnen mit der-" Sie hält inne. Langsame Schritte hallten durch die Stille. Aus dem Nebel und durch das zerstörte Eingangsportal tritt die Silhouette eines alten Bekannten. Er sieht jünger aus, als zuletzt in Kijuju. Jill und Chris trauen ihren Augen nicht. "Fast wie in alter Zeiten, huh?" fragt der Mann und streckte die Arme leicht aus, als würde er sie herzlich begrüßen. "Wesker!" Jill und Chris, nehmen ihre Waffen im Anschlag, aber bevor sie den Abzug drücken können, steigt mit einem fürchterlichen Schrei die riesige, geflügelte Kreatur hinter Wesker empor. "So sehr mich unsere kleine Reunion auch freut, müsst ihr mich bitte entschuldigen. Ich muss noch einige Dinge für den Empfang unseres Ehrengastes vorbereiten", sagt Wesker und kehrt um.


In einem Bosskampf vor dem Spencer Mansion müssen Chris und Jill das Monster besiegen. Nachdem dieses zu Boden geht und die beiden die Ruinen des Anwesens betreten wollten, bäumt sich die Kreatur ein letztes mal auf und schlägt Chris und Jill mit einem Hieb seines Schwanzes zu Boden und die beiden werden bewusstlos. Und auch der Funkkontakt zur B.S.A.A. bricht ab. Chris wacht auf, Jill ist weiterhin ohnmächtig. Er schaut sich um und erkennt das alte Labor unter dem Spencer Anwesen wieder. Niemand, außer Wesker, der Chris den Rücken zudreht, war dort. "Wo sind die anderen? Ich dachte The Connections arbeitet hier an neuen, bio-organischen Waffen?", fragte Chris. "Oh, das haben sie auch, aber die, die hier in Raccoon City waren haben eine kleine Beförderung erhalten..", sagt Wesker und schaute auf eine der Fotoreihen an der Wand, die den Verlauf einer Molded-Infektion zeigten. "Ich bin wegen etwas anderem hier." Er greiff in die Weste von Chris und zieht ein Bild von Rose heraus. "Du verdammter Bastard!", sagt Chris mit gefletschten Zähnen, während er versucht sich aus den fesseln zu befreien. "Und ich weiß auch, warum du hier bist, Chris." Wesker zieht einen kleinen Behälter mit einer roten Flüssigkeit heraus und schüttelt sie. "Rosemary Winters – Ich kann es kaum erwarten sie kennen zu lernen...".



Part 3: Rose packt einige Dinge in ihre Umhängetasche, während ihre Mom versuchte den Funkkontakt zu Jill & Chris wieder herzustellen. "Rosemary Winters" dröhnte es plötzlich durch die Boxen der Konsole. Rose und Mia erschrecken. "Ich gebe dir Zeit bis zum Sonnenaufgang, solltest du bis dahin nicht hier sein, jage ich alles, was von diesem Drecksloch noch übrig ist, in die Luft, inklusive deiner Freunde." Rose steht auf und greift nach der Pistole auf dem Tisch. "Warte, Rose! Wo willst du hin?" ruft Mia "Ich muss zum alten Spencer Anwesen, bevor der ganze Ort hier hochgeht!" - "Du weißt, dass das eine Falle ist!?" Rose nickte leicht und blickte zu Boden "Aber ich muss es versuchen... Mom, du musst so weit wie möglich weg von hier." Mia hielt einen Moment inne und sah Rose in die Augen, dann nickte sie.


Hier beginnt der zweite, große Gameplay-Part, in dem Rose zum Spencer Mansion gelangen muss. Sie betritt die große Eingangshalle, oder das, was von ihr übrig ist.

Es dauert nicht lange und Rose findet eine Treppe, die in die unteren Etagen und somit ins Labor führt. Nach einiger Zeit findet sie das Labor in dem Jill und Chris gefangen gehalten werden.


Chris und Jill liegen bewusstlos am Boden, Rose läuft zu ihnen und versucht sie aufzuwecken. Gerade als die beiden zu sich kommen, hören sie eine Stimme hinter sich.

"Weißt du eigentlich, wie wertvoll du bist?" Rose erschreckt, doch versucht sich nichts anmerken zu lassen. Sie dreht ihren Kopf und erblickt Wesker. "Als Miranda ihre Tochter zum Leben erwecken wollte, ging ein großer Teil des Megamyzeten auf dich über. Nachdem Chris und dein Vater den ursprünglichen Myzeten zerstörten, warst du alles was von ihm übrig blieb. Und darum brauche ich dich, Rose. Solange du und der Myzet existieren, kann auch ich überleben."

Chris runzelt die Stirn. "Aber wie? Wie kann das sein? Ich dachte du wärst-"

"Bevor Spencer den Löffel abgab, entlockte ich ihm einige interessante Informationen über ein kleines Dorf in Ost-Europa und einem Pilz der unter dem Dorf wächst. Ich reiste dorthin, überzeugte mich von dessen Existenz und machte kurze Zeit später Miranda mit The Connections bekannt. Ihre Ziele waren mir egal, alles was mich interessierte, war die Macht des Myzeten und die unerschöpflichen Ressourcen von The Connections. In weiser Voraussicht bat ich sie mich mit einer frühen Version des Mold zu infizieren, Kopien von mir zu schaffen und diese ebenfalls mit dem Mold zu infizieren, verstehst du?"

"Und der Myzet speichert den Geist aller Verstorbenen, die mit dem Mold infiziert waren...", sagt Jill. "Exakt...So konnte ich zurück kehren... Wie ein Phönix aus der Asche."

Es folgt der Kampf zwischen Rose und Wesker. Jill und Chris greifen nach ihren Waffen und feuern aus allen Rohren, doch anstatt Wesker zu töten sinkt dieser zu Boden und mutiert. Seine Statur und Größe erinnerte an die eines Tyrants, mit einer riesigen Klaue anstelle des linken Arms. Wesker schwingt seine Klaue und trifft Jill, welche gegen die Wand prallt und zu Boden sinkt. Dabei fällt ihr etwas aus der Tasche, dass Rose Aufmerksamkeit erregt. Es ist das Nectrotixin.


Info: Ich habe das Ende noch nicht komplett ausformuliert, aber die Plotpoints sind folgende:

  • Wesker stellt den Timer für eine Bombe. Es findet ein letzter Kampf zwischen Jill, Chris, Rose und Wesker statt.

  • Rose wird von Wesker festgehalten und ist in der Zwickmühle. Sie beschließt sich zu opfern, wie ihr Vater, um den Hive-Mind des Megamyzeten und somit auch Wesker für immer zu vernichten.

  • Jill und Chris können aus Raccoon City entkommen.


Nachwort: Zum Schluss noch ein paar Anmerkungen zu den Gedanken, Ideen und Intentionen, die in dieses Skript geflossen sind. Da für mich der neunte Teil das Ende der nummerierten Resident Evil Saga ist, wollte ich den Kreis schließen und den letzten Teil mit dem ersten Teil verknüpfen. Dabei habe ich versucht vor allem den Ton der letzten beiden Teile zu treffen. Auch das Thema Familie, welches in den letzten beiden Teilen sein sehr präsentes und übergeordnetes Thema war, spielt in Teil 9 eine wichtige Rolle und zwar in Form von Rose und ihrem Ziehvater Chris. Ich habe die Motive der Hauptcharaktere einfach gehalten, damit sie nachvollziehbar bleiben. Chris & Jill wollen den Bioterrorismus bekämpfen und ein für alle Mal unterbinden. Darüber hinaus will Chris ein Gegenmittel gegen Roses' schnellen Alterungsprozess finden. Rose will die Fehler ihrer Mutter wiedergutmachen und helfen und Wesker will mit der Macht des Megamyzeten (also mit Hilfe von Rose) ewiges Leben. Um den Bogen zu Teil 1 zu schlagen, wählte ich (neben Rose) Jill & Chris als Hauptcharaktere, die Ruinen von Raccoon City als Hauptschauplatz und Wesker, für ein letztes Mal, zum bösen Mastermind. Die Rückkehr in die Ruinen des Spencer Anwesens sind eine Anspielung auf das eingestellte Resident Evil: Dash Game, von dem es lediglich eine Konzeptzeichnung gibt. Alle drei Trilogien umfassen ein sehr breites Spektrum, was den Ton, das Gameplay und die Story angeht. Ich habe versucht aus jeder Ära etwas heraus zu picken, nicht nur aus der Winters-Trilogie, sondern der gesamten Reihe, um einen runden und logischen Abschluss zu geben.




93 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen